Kontaktdaten

Biophilja-Erlebnisse
Hoffmeister & Künzig GbR
Bienleinstorstraße 19
76227 Karlsruhe

01525 848 55 88

erlebnis@biophilja.de

Nachricht


* Pflichtfeld

Über uns

Wir - Eva Hoffmeister und Martin Künzig - sind ein tolles Team.

 Hier erfahren Sie mehr über uns, über Biophilie und unser Biophilja-Projekt.


Eva Hoffmeister

  • über 50 Jahre Lebenserfahrung, Multitalent
  • Kulturmanagerin, Energieseherin mit freiberuflicher Tätigkeit als Energie-Coach, empathische Begleiterin
  • hochsensibel, genussfreudig, konzentriert auf das Wesentliche
  • zertifizierte DWV-Wanderführerin

Martin Künzig

  • 1962 geboren und wohnhaft in Karlsruhe 
  • 1999 und 2002 Geburt der Kinder David und Lilly
  • seit über 25 Jahren selbständiger Versicherungsmakler
  • 1986 -2013 Marathonfinisher bei über 40 Teilnahmen weltweit
  • gerne in der Natur als Wanderer, Läufer und Radfahrer
  • zertifizierter DWV-Wanderführer
  • Kursleiter bei der VHS Karlsruhe
  • initierter Mann ("Manngeburt" von Stefan Wolff)
  • Kundalini Yoga-Schüler nach Yogi Bhajan seit 2016

Wir wandern Sie.


Biophilie

Biophilie (gr. bios, das Leben, und altgr. philia, die Liebe) ist ein in den 1960er Jahren von Erich Fromm geprägter, philosophischer Begriff und bedeutet „Liebe zum Leben“ oder „Liebe zum Lebendigen“.

Erich Fromm bezeichnet als biophil und damit als gut und erstrebenswert dasjenige Handeln, das die Liebe des Menschen zum Leben, zum Lebendigen in all seiner Vielfalt zum Ausdruck bringt, also das Leben erhält und fördert.

Der britische Biologe Edward O. Wilson griff das Wort in seinem 1984 erschienen Werk „Biophilia“ auf: Biophilie, die Zuwendung und Verbundenheit des Menschen mit der Natur und anderen Lebensformen, sei in Teilen genetisch veranlagt.

Er und andere Wissenschaftler vermuten, dass durch unsere heutige Lebensweise eine Abkehr des Menschen von der Natur erfolgt, was wiederum den Verlust des Respekts vor dem Leben, der Natur und ihrer Vielfalt zur Folge habe und sich in der von ihm verursachten Umweltzerstörung zeige. Seine Biophilia-Hypothese lautet, dass der Mensch mit der Zerstörung der Umwelt so weit in seine Lebensgrundlagen eingreift, dass er auf lange Sicht die Existenz seiner Art gefährdet.
Mensch zu sein, sei ohne die Natur nicht möglich.

Daraus entwickelte sich wiederum die Hoffnung, dass die Wiederherstellung der Verbindung des Menschen mit der Natur sich direkt auf den Erfolg von Umweltschutzbemühungen auswirke.

Biophilja

Inspiriert durch unsere eigenen Erfahrungen von Entspannung und Wohlbefinden während und nach unseren Wanderungen im hiesigen Wald und angeregt durch die in den letzten Jahren so zahlreich erschienenen Sachbücher zum Thema ‚Wechselwirkung zwischen Wald, Mensch und Gesundheit’, haben wir uns zu unserem ganz eigenen Biophilia-Projekt hin entwickelt:

Mit Freude und Enthusiasmus planen und organisieren wir unsere Biophilja-Erlebnisse und laden Sie, die anderen Interessierten, dazu ein, diese Touren mitzuwandern und selbst die Erfahrung der heilenden Wirkung des Waldes zu erleben. Immer wieder berichten Teilnehmer davon, wie inspiriert sie sich fühlen, wenn sie mal wieder die Gelegenheit hatten, stimmungsvolle Orte aufzusuchen, abwechslungsreiche

Strecken abseits der großen Wege zu gehen und dann und wann einige der vielen von uns gesammelten Informationen aufzunehmen, die wir während unserer Wanderungen gut portioniert und an passender Stelle weitergeben. Wer mit uns geht, erfährt Wissenswertes über die Kräfte der Natur und hält sich gleichzeitig in ihr auf.

Ganz bewusst stellen wir uns dabei gegen den Leistungsgedanken, vielmehr geht es uns um die ruhige, gelassene, ausgeglichene Stimmung und das freudevolle Erleben des Waldes mit all seinen vielfältigen Phänomenen.

Der Mensch im Wald…

… regeneriert, entschleunigt, lebt auf.

Diese Website verwendet Cookies für die anonyme Analyse des Nutzungsverhaltens. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden
Ja, Ich stimme zu